ds_branchenbuch2_0

Die Frage nach großen digitalen Trendthemen wird derzeit immer mit – HANDWERK  beantwortet.
Insbesondere die Online-Suche nach Handwerkern boomt. Dies zeigen aktuelle Untersuchungen von Deutschlands Handwerkskammern.
Auch die Handwerksbetriebe reagieren immer mehr auf die wachsende Nachfrage aus dem Internet und richten sich daran aus.

Nach Erhebungen des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) im Rahmen der Umfrage „Digitalisierung der Wirtschaftsprozesse im Handwerk“ präsentiert sich mittlerweile fast die Hälfte aller Handwerksbetriebe im Netz mit einer eigenen Homepage, 80 Prozent der Unternehmen kommunizieren zudem regelmäßig per E-Mail.
Jeder sechste Handwerker nutze weiterhin soziale Netzwerke, um auf sich und seine Arbeit aufmerksam zu machen, so die Studie weiter!

Mobile Nutzung als Wachstumstreiber

Dabei werden wie in allen Bereichen, mobile Apps und Webseiten immer wichtiger. Für viele Kunden gehört es heute schon zum Standard sich in Apps zu informieren, seine Einkäufe zu tätigen und natürlich auch Handwerker und Dienstleister zu buchen.

Aktive Handwerksbetriebe profitieren von steigender Nachfrage

Von der zunehmenden Verbreitung mobiler Endgeräte profitieren insbesondere solche Handwerksbetriebe, die sich aktiv im Netz – mit ihrer Webseite, auf Handwerkerportalen und in den sozialen Medien – präsentieren. So ist vor allem die Zahl der Aufträge, die von Verbrauchern über das Internet ausgeschrieben werden, in den vergangenen Jahren sehr stark angestiegen.
Aktuelle Startup, welche Teilweise mit großem Interesse der Medien verfolgt werden, sind auf diesen Zug aufgesprungen und wollen in Zukunft hier Ihr Produkt- und Serviceangebot erweitern.

Noch häufiger nutzen Verbraucher heute Online-Kanäle für die Kommunikation mit Handwerksbetrieben. Hier konnten Experten sogar eine Zunahme von rund 83 Prozent in Bezug auf den Informationsaustausch zwischen Handwerkern und Auftraggebern seit 2013 messen.

Hamburger und Berliner suchen besonders häufig im Netz nach Handwerkern

Für die Suche nach dem passenden Handwerker sind Verbraucher in Hamburg besonders oft im Netz unterwegs. So veröffentliche ein großer Marktplatz für Handwerksdienste die Info das die eingestellte Anzahl an Aufträgen der Hansestädter im letzten Jahr mehr als 72 Prozent über dem Bundesdurchschnitt lagen. Auch in Berlin ist die Zahl der Ausschreibungen aktuell rund 57 Prozent höher als im Rest der Republik. Oft werden Fachkräfte aus dem Netz zudem in Hessen, NRW und Brandenburg gesucht. Die Werte lagen hier jeweils im Schnitt 15 % über dem gesamtdeutschen Durchschnitt.

 

DeinSuperheld – Technik und Dienstleistung im Trend der Zeit

DeinSuperheld bietet für genau diese Kunden hochwertige geprüfte Handwerksleistung.
Ganz egal ob Schlüsseldienst , Sanitär oder Elektriker , bei DeinSuperheld ist die Bestellung im Notdienst oder auf Wunschtermin möglich!
In Kombination mit einer ausgereiften technischen Lösung und fairen sowie transparenten Preisstellung bieten wir unseren Kunden das Branchenbuch 3.0.

 

Quellen der Daten
http://www.zdh.de

 

 

 

Kunden suchen Handwerker immer mehr online! „Digitales Trendthema“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.